Länderübergreifende Übung in Ramingdorf

Am Aschermittwoch, den 6. März wurde eine länderübergreifende Übung im Heizwerk in Ramingdorf abgehalten. Wie auch im Ernstfall, wurden die Feuerwehren Wachtberg, Behamberg und der Löschzug 5 der Feuerwehr Steyr zu einem (gedachten) Brand im Fernheizwerk in Ramingdorf gerufen.

 

Annahme war ein Brand im Kesselhaus mit mehreren vermissten Personen. Sofort wurden mehrere Atemschutztrupps zur Personensuche in das Objekt geschickt. Für die eingesetzten Trupps war dies eine große Herausforderung, da sich das Objekt als sehr weitläufig und verwinkelt darstellte. Trotz dieser Gegebenheiten konnten die vermissten Personen innerhalb kürzester Zeit gerettet werden.

Gleichzeitig wurde durch die Löschfahrzeuge eine Wasserversorgung aufgebaut und mit einem Außenangriff auf das Objekt begonnen. Ebenfalls ein Schwerpunkt der Übung war die länderübergreifende Kommunikation mittels Digitalfunk. Im Anschluss an die Übung wurden die Nachbesprechung und eine Begehung des Objekts abgehalten.

 

Teilnehmer

 FF-Wachtberg, FF-Behamberg, FF-Steyr LZ5

Übungsdauer

 1,5 Stunden
Share

Additional information